Aus Liebe zum Nachwuchs

Fit für mein Leben

Das neue Projekt „Fit für mein Leben“ führt die Impulskette, mit der die Stiftung den Themenkomplex »Ernährung , »Bewegung und »Verantwortung bei den Jüngsten anschiebt, konsequent und altersgerecht fort und fördert so den Mut, Verantwortung zu übernehmen - für sich selbst und seine Umwelt.

Der Projekttag „Fit für mein Leben“, konzipiert für die 7. und 8. Klassen aller Schulformen, vermittelt das nötige Wissen über ausgewogene Ernährung, Bewegung und den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Den Schülerinnen und Schülern werden verschiedene Optionen angeboten und sie sollen individuelle Handlungsmöglichkeiten erkennen und selbst entscheiden: Ich hab es in der Hand.

Die Inhalte sind dabei als Baukasten aufgebaut, so dass sie individuell an den Wissensstand der Klassen angepasst werden können. So soll das Selbstbewusstsein der Jugendlichen gestärkt und die Reflexion des eigenen Verhaltens gefördert werden.

Lehrer, Vertreter der unabhängigen Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund for Nature) sowie Ernährungsexperten haben bei der Entwicklung und der Konzeptionierung des Projektes mitgewirkt. Mit einem Mix aus Theorie und Praxis ist es so angelegt, dass sich der Projekttag vom schulischen Alltag absetzt. Gleichzeitig zahlt er auf Themen ein, die auch in den Lehrplänen eine Rolle spielen, wie beispielsweise Zusammensetzung der Nahrung (Nährstoffe, Wirk- und Ergänzungsstoffe), ausgewogene Ernährung sowie Ressourcennutzung und -schonung. Damit kann der Projekttag Ergänzung oder auch „Türöffner“ für entsprechende Themenkomplexe im Fachunterricht sein.

Interessierte Schulen können sich »hier bewerben .